1.TAG | 2.TAG | 3.TAG | 4.TAG | 5.TAG | 6.TAG Alle Tiere des Landes, den Menschen | 7.TAG
Nr.21 Und Gott sprach: Es bringe die Erde hervor  |  Nr.22 Gleich öffnet sich der Erde Schoss  |  Nr.23 Nun scheint in vollem Glanze der Himmel
Nr.24 Und Gott schuf den Menschen  |  Nr.25 Mit Würd' und Hoheit angethan  |  Nr.26 Und Gott sah jedes Ding
Nr.27 Vollendet ist das große Werk (I)  |  Nr.28 Zu dir, o Herr, blickt alles auf  |  Nr.29 Vollendet ist das große Werk (II)
sujet Tag 6
11. Bild

Nr. 26
RAPHAEL (BASS): REZITATIV
Und Gott sah jedes Ding, was er gemacht hatte; und es war sehr gut; und
der himmlische Chor feyerte das Ende des sechsten Tages mit lautem
Gesang.

11. Bild
Nr. 26 zitiert und paraphrasiert Gen. I. 31; dieser Vers erzählt von Gottes Zufriedenheit mit seinem Werk und von der Beendigung des sechsten Tages. In teilweiser Anlehnung an Psalmworte loben die Engel in Nr. 27 und 29 Gott, der das Schöpfungswerk vollendet hat; mit Psalm 104 und 145 weisen sie in dem Gebet Nr. 28 darauf hin, dass von ihm Leben und Sterben abhängen. Damit wird nach den in Nr. 9 erwähnten »Wunden« zum zweiten Mal von den Schattenseiten des Lebens gesprochen, diesmal indirekt sogar vom Tod. Aber wieder gibt es einen Trost: Wie dort den Wunden das »Heil« folgt, so hier »neues Leben« dem Zerfall.

Nr. 26
RAPHAEL (BASS): REZITATIV
Und Gott sah jedes Ding

Quelle: FEDER, Georg: Joseph Haydn Die Schöpfung (Kassel 1999), Verlag Bärenreiter

X
button 1button 4button 3

Partitur als Bilder Partitur ansehen
alte Partitur als Bild Erstdruck ansehen