1.TAG | 2.TAG | 3.TAG | 4.TAG | 5.TAG | 6.TAG | 7.TAG Adam und Eva
Nr.30 Aus Rosenwolken bricht  |  Nr.31 Von deiner Gut, o Herr und Gott  |  Nr.32 Nun ist die erste Pflicht erfüllt
Nr.33 Holde Gattin, dir zur Seite  |  Nr.34 O glücklich Paar, und glücklich immerfort  |  Nr.35 Singt dem Herren alle Stimmen!
sujet Tag 7
Nr. 33
DUETT
ADAM:
Holde Gattinn! Dir zur Seite
Fliessen sanft die Stunden hin.
Jeder Augenblick ist Wonne;
Keine Sorge trübet sie.
EVA:
Theurer Gatte! Dir zur Seite
Schwimmt in Freuden mir das Herz.
Dir gewidmet ist mein Leben;
Deine Liebe sey mein Lohn.
ADAM:
Der thauende Morgen,
O wie ermuntert er!
EVA:
Die Kühle des Abends,
O wie erquicket sie!
ADAM:
Wie labend ist
Der runden Früchte Saft!
EVA:
Wie reitzend ist
Der Blumen süsse[r] Duft!
BEYDE:
Doch ohne dich, was wäre mir
ADAM:
Der Morgenthau,
EVA:
Der Abendhauch,
ADAM:
Der Früchte Saft,
EVA:
Der Blumen Duft!
BEYDE:
Mit dir erhöht sich jede Freude,
Mit dir genieß’ ich doppelt sie;
Mit dir ist Seligkeit das Leben;
Dir sey es ganz geweiht.

Nr. 33
DUETT
ADAM:
Holde Gattin, dir zur Seite

Besetzung:
S, B; 2 Fl, 2 Solo-Ob, 2 Solo-Klt, 2 Fg, 2 Hrn, Str – Es-Dur
Adagio 3/4, ab T. 72: Allegro 2/4.


Dem Textdichter folgend, überträgt Haydn die erste Strophe Adam und die zweite – mit der gleichen Melodie, aber in der Dominante – Eva. Er folgt der Operntradition, wenn er danach beide Sänger ihre jeweilige Strophe gemeinsam singen lässt. Kaiserin Marie Therese (eine Enkelin der berühmten Maria Theresia) sang das Duett des Öfteren in ihren Hofkonzerten und ließ dort auch Haydns späte Messen aufführen. Sie empfand die Anspielung in der Messe als störend und erwirkte von Haydn eine Änderung, die keinerlei Entsprechung der beiden ersten, an einen Contredanse erinnernden Zweitaktphrasen mehr aufweist: Der weltliche Tonfall wurde auch später oft kritisiert. Aber ungeachtet der Tatsache, dass spätere Kritiker sich an Papageno und Papagena erinnert fühlten, ist der Adagio-Teil ernst und der schnelle zweite Teil nicht vergleichbar den Duetten für »parti buffe« (lustige Personen) in Haydns Opern, sondern den Duetten für »parti serie« (ernste Rollen) oder allenfalls »parti di mezzo carattere« (Rollen mittleren Charakters), wie der stets im 2/4-Takt stehende letzte Teil folgender Beispiele zeigt. Da die zweite Hälfte des schnellen Teils (T. 174ff.) im Wesentlichen eine Wiederholung der ersten (T. 72–173) ist, ist es eine weit verbreitete Praxis, von T. 75 nach T. 178 oder von T. 158 nach T. 262 zu springen. Diese Kürzungen stören allerdings die Ausgewogenheit der Form und übersehen die feinen Unterschiede in der Instrumentierung.

Quelle: FEDER, Georg: Joseph Haydn Die Schöpfung (Kassel 1999), Verlag Bärenreiter


X
button 1button 4button 3

Partitur als Bilder Partitur ansehen
alte Partitur als Bild Erstdruck ansehen